Die Wahrheit zu 9/11

by Matrixhacker


Posted on May 6, 2017 at 10:21 AM [Update: 03/2019]



Das Ground Zero Modell


Posted on March 27, 2019 at 01:43 AM


Nicht das 9/11 längst als das aufgeflogen ist, was es tatsächlich war. Dennoch, dieses Interview sollte man sich unbedingt anschauen, sofern noch nicht geschehen. Ich hielt zwar alle 3 Theorien für möglich, ein Bündel dessen ist mir jedoch nicht in den Sinn gekommen. Respekt.

Dipl. Physiker Heinz Pommer erklärt kürzlich bei Stein-Zeit wieso man hätte auch selbst drauf kommen können. Was noch fehlt, sind die gigantischen Wassertanks der Sprinkleranlage, die in den Fahrstuhlschächten "versteckt" wurden und nach meiner Theorie sich in Fluten über die Lobby ergossen hätten.

Pommer jedoch erklärt wie es abgelaufen sein könnte und dabei spielen gerade die beiden Schächte der Türme eine wichtige Rolle. Das Wasser sollte demnach sofort verdampft sein und als Wolke aus den Türmen aufgestiegen sein (911history.de & PDF-Backup). War der Rauch nicht zu Beginn hell? Das würde dann doch passen.



Nun wurde am Montag dem 25.03.2019 Beschwerde gegen das FBI eingereicht. Genauer hat der Anwaltsausschuss für 9/11 Inquiry und Architects & Engineers für 9/11 Truth Beschwerde gegen den US-Justizminister William Barr und den FBI-Direktor Christopher Wray ein.

Ich kenne sie beide nicht aber vermutlich baden sie aus, was andere verzapft haben. Barr jedenfalls fiel mir persönlich zuletzt durch seinen sensationellen Brief in Sachen Mueller, FBI, Trump-Russia-Geschichte eher gewaltig positiv auf.

Ich stelle hiermit gerne die Übersetzung eines Artikels zur Beschwerde zur Verfügung, musste jedoch feststellen, dass der Originalartikel bereits am dritte Tage nicht mehr erreichbar ist, also vermutlich gelöscht wurde. Der Link zur Beschwerde selbst ist bislang noch intakt. Zur Sicherheit liegt auch eine Kopie auf diesem Server [Update 14.04.2019: PDF nun auf ae911truth.org, dafür jedoch steht das PDF auf courthousenews.com nicht mehr zur Verfügung (weblink].

WASHINGTON (CN) - Ungefähr zwei Jahrzehnte nach den tödlichen Anschlägen vom 11. September behauptet eine Anwaltsgruppe, dass die Bundesregierung die dem FBI bekannten Beweise nicht richtig einschätzte, aber die Ergebnisse der 9/11-Überprüfungskommission außer Acht ließ. platzierte Sprengstoff im World Trade Center.

Der Anwaltsausschuss für 9/11 Inquiry und Architects & Engineers für 9/11 Truth reichte am Montag eine Beschwerde gegen den US-Justizminister William Barr und den FBI-Direktor Christopher Wray ein. Er behauptete, das FBI habe seine föderale Pflicht zur Bewertung aller verfügbaren Beweise nicht erfüllt Vorherige 9/11-Provisionen sind möglicherweise verfehlt.

Die 9/11-Überprüfungskommission des FBI und das FBI selbst haben es versäumt, mehrere andere Kategorien von bedeutenden Beweisen über den 11. September, die dem FBI durch Berichte in der Presse, über das Internet und über das Internet bekannt waren, zu bewerten und dem Kongress Bericht zu erstatten durch öffentliche Veranstaltungen und / oder in den eigenen Aufzeichnungen des FBI widergespiegelt“, heißt es in der Klage, die der Hauptanwalt Mick Harrison in Washington, DC, eingereicht hat.

Obwohl der Bericht der Kommission für die Überprüfung der 9/11-Prüfung mehrere in den Ermittlungen untersuchte Beweiswege detailliert beschreibt, argumentieren die Kläger, dass die Ermittler einige wichtige Beweise nicht angesprochen hätten, darunter potenzielle Sprengstoffe, die vor den Anschlägen platziert wurden Überwachungsvideos und Telefonanrufe sowie alternative saudi-arabische Finanzierungsquellen für die Angreifer.

In Bezug auf die vorab platzierten Sprengstoffe behauptet die Klage, dass Aussagen von über 100 Ersthelfern „Anblicke oder Geräusche von Explosionen am 11. September beschrieben haben, die aufgrund der Umstände und des Zeitpunkts sowie der beobachteten und gemeldeten spezifischen Details nicht durch Flugzeugeinschläge oder die daraus resultierenden Folgen erklärt werden konnten Büro brennt."

Dazu gehörten angeblich „'Bomben', 'Explosionen' auf der untersten Ebene und auf der höchsten Ebene der Gebäude vor dem Einsturz, Flammen wurden geblasen, eine 'synchronisierte absichtliche' Art des Zusammenbruchs, wie ein 'professioneller Abriss', 'Pop, Pop, Pop, Pop, Pop' klingt vor dem Zusammenbruch.

Nach einem Mandat des Kongresses 2014 ernannte das FBI den ehemaligen Generalstaatsanwalt Edwin Meese, den ehemaligen Kongressabgeordneten und Botschafter Tim Roemer und den Terrorismusexperten von Georgetown, Bruce Hoffman, zum Vorsitzenden der 9/11-Überprüfungskommission.

Die Aufgaben der Kommission unter der Leitung des Exekutivdirektors und des ehemaligen CIA-Direktors John Gannon umfassten die Überprüfung der Bereitschaft des FBI für moderne, globale Bedrohungen sowie die Analyse der „Analyse der institutionellen Lehren aus der Institution und der praktischen Maßnahmen“ aus anderen hochkarätigen Terrorismusbekämpfungsfällen.

Es wurde auch mit der Überprüfung aller Beweise aus den Anschlägen vom 11. September beauftragt, die möglicherweise vom FBI bekannt waren, aber bei der ersten 9/11-Kommission im Jahr 2002 nicht berücksichtigt wurden.

Die Beschwerde fordert einen Bundesrichter auf, die Regierung zu zwingen, die Erfüllung ihres Mandats zu beenden, indem sie „eine neue gründliche externe unabhängige Bewertung aller dem FBI bekannten Beweise vornimmt, die von der 9/11-Kommission nicht berücksichtigt wurden und sich auf Faktoren bezogen, die dazu beigetragen haben zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001.

Der Anwalt der Kläger, Harrison, sagte gegenüber Courthouse News, er sei „vorsichtig optimistisch“, sie werde die gerichtliche Verfügung sehen, nach der sie suchen. Er sagte, die Beschwerde beziehe sich nicht auf eine bestimmte Theorie bezüglich der Angriffe, sondern einfach „das FBI zu zwingen, seine Arbeit zu machen“ und dem Kongress alle verfügbaren Beweise vorzulegen, wie es sein ursprüngliches Mandat verlangt.

Das Justizministerium hat am Dienstagmorgen nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme reagiert.

Original Artikel vor Löschung durch den Webmaster

WASHINGTON (CN) – Nearly two decades after the deadly Sept. 11 attacks, a lawyers’ group claims the federal government did not properly assess evidence known to the FBI but left out of the 9/11 Review Commission findings, including reports of pre-placed explosives at the World Trade Center.

The Lawyers’ Committee for 9/11 Inquiry and Architects & Engineers for 9/11 Truth filed a complaint Monday against U.S. Attorney General William Barr and FBI Director Christopher Wray, claiming the FBI failed in its federally mandated duty to assess all the evidence available that previous 9/11 commissions may have missed.

The FBI’s 9/11 Review Commission, and the FBI itself, failed to assess and report to Congress, as mandated, several other categories of significant 9/11 related evidence known to the FBI via reports in the press, via the web, and via public events and/or reflected in the FBI’s own records,” according to the lawsuit filed in Washington, D.C., federal court by lead attorney Mick Harrison.

Although the 9/11 Review Commission’s 2015 report details several avenues of evidence explored in its investigation, the plaintiffs argue that investigators failed to address a few key points of evidence, including potential explosives placed before the attacks, individuals seen celebrating the attacks nearby, certain surveillance videos and phone calls, and alternative Saudi Arabian funding sources for the attackers.

Regarding the pre-placed explosives, the lawsuit claims that testimony from over 100 first responders describes „sights or sounds of explosions on 9/11 which due to the circumstances and timing and specific details observed and reported could not be explained by plane impacts or resultant office fires.

These allegedly included „‘bombs,’ ‘explosions’ at the lowest level and the highest level of the buildings before the collapses, flames being blown out, a ‘synchronized deliberate’ kind of collapse, like a ‘professional demolition,’ ‘pop, pop, pop, pop, pop’ sounds before the collapses.

Following a 2014 mandate from Congress, the FBI appointed former Attorney General Edwin Meese, former congressman and ambassador Tim Roemer, and Georgetown counterterrorism expert Bruce Hoffman to head the 9/11 Review Commission.

The commission’s tasks, under executive director and former CIA Deputy Director John Gannon, involved reviewing the FBI’s preparedness for modern, global threats as well as analyzing the bureau’s „analysis of institutional lessons learned and practical takeaways“ from other high-profile counterterrorism cases.

It was also tasked with reviewing any evidence from the Sept. 11 attacks that was may have been known by the FBI but not considered during the first 9/11 Commission in 2002.

The complaint asks a federal judge to compel the government to finish carrying out its mandate by „undertaking a new thorough external independent assessment of any evidence known to the FBI that was not considered by the 9/11 Commission related to any factors that contributed in any manner to the terrorist attacks of September 11, 2001.

The plaintiffs’ attorney, Harrison, told Courthouse News that he is „cautiously optimistic“ they’ll see the injunction they’re looking for. He said the complaint isn’t about any one particular theory regarding the attacks, but simply „to force the FBI to do its job“ and present all the available evidence to Congress as required by its original mandate.

The Justice Department did not immediately respond Tuesday morning to a request for comment.

[Update 21.06.2019: American Institute of Architects beendet den Status des Weiterbildungsanbieters von AE911Truth!]

Am 31. Mai 2019 wurde Architects & Engineers für 9/11 Truth (AE911Truth) vom American Institute of Architects (AIA) darüber informiert, dass es unseren Status als AIA-Weiterbildungsanbieter beendet.

AE911Truth wurde im Juni 2016 zum ersten Mal als AIA-Weiterbildungsanbieter zugelassen. Auf diese Weise konnten Architekten an unseren Kursen teilnehmen und die für die Aufrechterhaltung ihrer AIA-Mitgliedschaft und der Architekturlizenz erforderlichen Weiterbildungspunkte erhalten.

Laut Stephen Martin, dem geschäftsführenden Direktor für berufliche Entwicklung und Ressourcen der AIA, führte die AIA eine neuere Überprüfung unserer Kurse durch und stellte auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Überprüfung sowie der „Prüfungsbedenken in der Vergangenheit“ fest, dass der „Inhalt der Kurse und Aufgaben [unserer] Organisation nicht mit den Aufgaben und Absichten des Weiterbildungsprogramms der AIA vereinbar [waren].“ Die AIA gab keine Erklärung für ihren Entschluss und antwortete nicht, wenn sie nach den Ergebnissen ihrer Überprüfung gefragt wurde.

In Anbetracht der stillschweigenden Weigerung der AIA, eine Grundlage für ihre Feststellung zu liefern, bleibt uns die Schlussfolgerung vorbehalten, dass die abrupte Beendigung unseres Anbieterstatus nicht auf unheilbare Mängel in unseren Kursen zurückzuführen ist, sondern auf die offensichtliche Voreingenommenheit der AIA gegenüber unserer Mission und dagegen die fundamentale Analyse in unseren Kursen. Wenn der Auftrag von AE911Truth und der Inhalt unserer Kurse nicht mit dem Auftrag und der Absicht des AIA-Weiterbildungsprogramms vereinbar sind, stimmt eindeutig etwas mit dem Weiterbildungsprogramm der AIA nicht.

Paradoxerweise beginnt die Kündigung unseres Anbieterstatus durch die AIA zur gleichen Zeit, zu der sich unser relativ neues Outreach-Programm für Ingenieure, bekannt als Project Due Diligence, abzeichnet. Von den Hunderten von Ingenieuren, die wir auf lokalen Kapitelsitzungen sowie auf staatlichen und nationalen Konferenzen vorgestellt haben, hat keiner das Vertrauen in die offiziellen Berichte des Nationalen Instituts für Standards und Technologie geäußert, nachdem wir unsere Kritik an ihnen gehört haben. In der Tat war die Resonanz auf unsere Präsentation überwältigend positiv.

In unserem Jahrzehnt der Kontaktaufnahme mit der AIA und ihrer Mitgliedschaft haben wir genau den Job gemacht, den die AIA versäumt hat: Tausende von AIA-Mitgliedern über die drei schlimmsten strukturellen Mängel in der modernen Geschichte aufzuklären. Dass die AIA es uns jetzt noch schwerer macht, Architekten auszubilden - nachdem sie uns 2017 von der Teilnahme an ihren nationalen Konventionen ausgeschlossen hatten, die wir von 2009 bis 2016 durchgeführt hatten - und Architekten, die an unseren Kursen teilnehmen, keine Fortbildungspunkte mehr vergeben werden markiert einen traurigen Tag für den Beruf.

Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir das Wissen über die Beweise des WTC an die Architektur- und Ingenieurberufe weitergeben können. Und wir wissen, dass Organisationen wie die AIA mit der Zeit gezwungen sein werden, sich der Wahrheit über den explosiven Abriss des World Trade Centers zu stellen und damit zu rechnen, dass sie nichts - oder noch schlimmer - getan haben, als sie die Gelegenheit hatten, auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen.


Zusammenbruch des WTC 7 | Präsentation von Leroy Hulsey


Posted on September 11, 2017 at 09:29 AM


WTC 7 Evaluation ist eine Studie an der Universität von Alaska Fairbanks mittels einer Finite-Elemente-Modellierung, um die möglichen Ursachen des World Trade Center Building 7's Zusammenbruch zu bewerten.

Am 6. September 2017 präsentierte Dr. Leroy Hulseys vor der University of Alaska Fairbanks seine Ergebnisse und Schlussfolgerungen der Studie, die in einem Fortschrittsberichts seines Teams veröffentlicht werden.

Ein Berichtsentwurf der Studie wird im Oktober oder November 2017 veröffentlicht und wird für einen für einen Zeitraum von sechs Wochen öffentlichen einzusehen sein, so dass der Input der Öffentlichkeit und der Ingenieurgemeinschaft möglich ist. Ein Abschlussbericht wird dann Anfang 2018 veröffentlicht.



Die Präsentation als PDF zum Download.

Nachtrag: Die umfangreiche Dokumentation "Eine unangemessene 9/11-Wahrheit" in zwei Teilen.





Nachtrag: Eine aktuelle, ebenfalls umfangreiche Dokumentation, die an Truther und Gläubige gerichtet ist, die "Die Flughafen Dulles 9/11 Vertuschung", um damit beiden Seiten gerecht zu werden. Für mich indes kamen bereits vor dem zweiten Einschlag ernste Zweifel und nach dem zweiten Einschlag (NY) sagte ich zu meinen Kollegen, "...eine Nation, die so weit geht, ihren besten Präsidenten zu töten und oder das zulässt, geht auch so weit eines seiner wichtigsten Symbole zu zerstören, um seine Ziele zu erreichen." und immerhin das scheint ja bislang durch peinlichste Dreistigkeit geglückt. In all den Jahren wurde ich mehr und mehr in dieser Aussage bestätigt. Für mich steht die Verschwörung fest, zumal ja wie bei Gliwice und Pearl Harbor, das Ergebnis dessen Bestätigung genug sein sollte. Aber man darf natürlich gerne eine abweichende Meinung haben.




Weitere Dokumente und eine kurze deutsche Übersetzung des Vortrages vom 06.09.2017 durch klar.tv:

Durch John Greenewald herausgeklagte und somit via FOIA freigegeben Geheimdokumente können hier eingesehen werden.

  1. Director's Message: "Professionalism and Duty"
  2. Saudi Government or members of the Saudi royal family
  3. Threat Assessment and Security Plan for the Attorney General
  4. The FBI Informant with Whom 9/11 Hijackers


Quelle:

klagemauerTV


Livestream von Dr. Leroy Hulseys Präsentation


Posted on August 26, 2017 at 11:33 AM


Aluminium schneidet Stahl oder das Problem mit der Freifallgeschwindigkeit. Alles traurig alte Hüte und doch oder gerade das ständige Hervorbringen dieser peinlichen "Fehler" erhöhen stetig den Druck auf NIST und die Hintermänner zu 9/11. Nun stellt Prof. Hulsey am 06.09.2017 seine Ergebnisse an der University of Alaska Fairbanks vor. Der Livestream beginnt um 08.00 PM (ET).



Ein kleiner Überblick über die Fragen, die sich nur wenige Stellen, weil sie die Antworten nicht fürchten. Oder eben ihren Augen trauen, statt den dummen MSM.



Ein Rückblick auf das Zeugnis von Prof. Hulsey einer Anwaltskanzlei gegenüber am 11. September 2016. Er präsentierte die vorläufigen Ergebnisse seiner WTC 7 Computermodellierungsstudie dem Rechtsanwaltsausschuss zur 9/11 Anfrage. Dr. Hulsey ist Professor an der Universität von Alaska Fairbanks (UAF) und hält einen Lehrstuhl der UAF's Department of Civil and Environmental Engineering.

Auf Nachfrage der Anwaltskanzlei: "Auf einer Skala von 1 bis 100, wie wahrscheinlich, glauben Sie, könnte der Zusammenbruch dieses Gebäudes einfach durch Feuers sein?", sagte Dr. Hulsey kategorisch, "Zero"



9/11 Free Fall: Dr. Leroy Hulsey and Ted Walter on the WTC 7 Study



Quellen:

AE911Truth

Science of 9/11

WTC 7 Evaluation

Facebook

9/11 Free Fall


Die Wahrheit zu 9/11 und dessen Folgen für die Welt


Posted on May 6, 2017 at 11:33 AM


Architekten & Ingenieure für 9/11 Wahrheit ist eine amerikanische Non-Profit Organisation von Architekten und Ingenieuren, die die Ergebnisse der amtlichen Untersuchungen der Anschläge vom 11. September 2001, einschließlich des 9/11 Berichtes der Kommission, bestreiten. Mit gutem Grund und es sind keine "unwichtigen" Spezialisten dabei, sondern teilweise sogar ehemalige NIST Mitarbeiter, wie Peter Michael Ketcham. In dem folgenden scharfen halbstündigen Interview erzählt Peter Michael Ketcham seine Entdeckungsgeschichte. Mit Schrecken stellte er fest, dass die Organisation, für die er seit 14 Jahren gearbeitet hatte, die Wahrheit über das wichtigste Ereignis des 21. Jahrhunderts (WTC7) bewusst unterdrückt hatte.



Das Original wurde durch ae911Truth am 13.03.2017 auf Youtube veröffentlicht und ist in englisch mit Untertitel. Ich habe mir die Mühe gemacht, diese YT Untertitel in das Video einzubauen und zustätzlich gleich die entsprechenden Links mit einzubauen. Natürlich darf jeder gerne selbst googlen, dafür ist die Krake ja schließlich auch da.

Ich hoffe keine groben Fehler eingebaut zu haben, wenn doch, dann darf man mir diese gerne mitteilen. So kann ich sie abstellen.

Quellen:

AE911Truth

Science of 9/11

Facebook

Twitter


Auch auf klar.tv kann man sich hierzu und zu vielen anderen Dingen in deutsch informieren.




Was ist AR911Truth? Warum ist die Aufarbeitung so unglaublich wichtig?

Warum sich über ein Ereignis aus 2001 den Kopf zerbrechen? Weil das direkte Ergebnis, unbahängig von der eigentlichen Verschwörung über die man gerne streiten darf, Krieg, Krieg und nochmals Krieg war und ist. Will man wirklich vedrstehen warum diese Krieger allesamt geführt werden, so muss man den Ursprung zwingend analysieren, verstehen und nach Möglichkeit dann auch entsprechend handeln.

AE911Truth möchte nichts weniger als eine unabhängige Neuauflage der Untersuchung, denn allein der NIST Report lässt gar nichts anderes zu, es sei denn, man emfindet es bequemer weiterhin einer der größten Lügen der jüngeren Menschheit zu unterliegen. Es mag für viele noch immer absolut ausgeschlossen sein, dass Kräfte innerhalb einiger US-Strukturen ein solchen Plan verfolgen könnten aber es ist so und bereits der enorme Kampf gegen die Wahrheit bestätigt dies.

Man könnte dies nun ewig so weiter begründen, jedoch leben wir ja bekanntlich im postfaktischem Zeitalter und da stören Fakten und Beweise auffallend. Es muss jeder selbst dahinter kommen. Wer das ablehnt, der sollte jedoch keinen Kommentar mehr dazu abgegebn, denn er ist zwangsläufig schlecht, falsch oder gar überhaupt nicht informiert.

Allen anderen seien hier zwei Ordner mit umfangreichem Videomaterial zum Download bereitgestellt (Download ORDNER 1 und Download ORDNER 2). Weiter liegen mir Aufnahmen vor, die beweisen, dass WTC2 und WTC7 vor dem Einsturz nicht "ausreichend" brannten um auch nur in Ansätzen einen Kollaps herbeizuführen und schon gar nicht in Freifallgeschwindigkeit und derart kontrolliert.

Hierzu sind die beiden Beiträge zum Pentagon und dem NATO Austritt noch zu empfehlen, die ebenfalls eine nicht zu unterstützende US-Strategie aufzeigen.


911 CBS Reporter trifft auf SS Mr. Bennette O.S.T. in der WTC-7 lobby



Eine der wichtigsten Fragen neben der zur offensichtlichen Pulverisierung, die alles zu Staub verwandelte: WIESO hat das Papier das Feuer, den Einsturz und die Pulverisierung "überlebt"?!

Zu diesem Video möchte ich ein Text von Dimitri Khalezov veröffentlichen.

"15 Minuten nach dem Zusammenbruch des Zweitturms läuft der CBS-Kameramann in die Lobby des Gebäudes 7.

Der Alarmton hier unterscheidet sich deutlich von den Alarmen der Feuerwehr und der Ambulanzen, die draußen gehört werden. Ich denke, es war der WTC Atomabbruch Alarm. Im WTC-7 existierte ein "sicheres" Alarmsystem und übermittelte "bestimmte" Signale zum Rest des WTC-Komplexes.

Die Übertragung von ihm wurde um 6.47 Uhr am 11. September 2001 ausgeschaltet, und das war auf 8 Stunden. (Quelle: NIST, "Zwischenergebnisse und Errungenschaften", im Fortschrittsbericht über die Bundes- und Brandschutzuntersuchung des World Trade Centers, Band 1, 28).

Der CBS-Reporter begegnet einem gewissen Herrn Bennette (54), der eine VRU-Kapuze trägt (die VRU-Kapuze ist als Atemschutz gegen Bio- und Chemikaliengefahren gedacht und könnte auch für den Schutz vor radioaktivem Staub und radioaktivem Dampf verwendet werden).

Herr Bennette in einer bemerkenswert ruhigen und komponierten Art und Weise (unter Berücksichtigung des beispiellosen Zusammenbruchs des Südturms nur vor 15 Minuten, der jeden, Schriftsteller einschließlich schrecken soll) drängt den Mann zu verlassen und sagt, dass jeder schon aus dem Gebäude 7 gegangen ist und nur er blieb dort, um zu kontrollieren, dass niemand nach "unten" geht (da er den CBS-Mann drängt, den WTC-7 zu verlassen und der Weg, ihn zu verlassen, ist anscheinend unten, es sollte vermutet werden, dass man sagt, dass "Daß niemand nach unten geht", sagt Mr. Bennette offensichtlich einige unterirdische Räumlichkeiten, nicht einfach den Weg nach unten aus der WTC-7 Lobby).

Herr Bennette weigert sich zu erarbeiten, aber erzählt dem CBS-Reporter seinen Nachnamen und gibt zu, aus dem Geheimdienst zu sein. Die beunruhigendste Sache ist jedoch, dass in seiner linken Hand, Herr Bennette einen typischen Bauhelm hält - eine sehr ungewöhnliche Sache, die vom Geheimdienstpersonal getragen wird (vor allem wenn man bedenkt, dass der vermeintlich "unerwartete" Zusammenbruch des Südturms erst vor 15 Minuten aufgetreten ist, während der Zusammenbruch des Nordturms noch geschehen könnte). Die Geheimdienst-Leute könnten vielleicht in einer bestimmten Situation Stahlkampfhelme tragen, aber nicht die Plastik-Kontraktionshelme ...

Die Plastikbauhelme werden typischerweise nur von Bauarbeitern getragen (Herr Bennette ist anscheinend nicht derjenige) und von ... Abbruchmenschen (vielleicht auch in diesem Fall auch von nuklearen Abbruchmenschen).

Nach der elementaren Logik sollte man vermuten, dass Herr Bennette auch ein Teil des WTC-Abbruchteams war - in Anbetracht der Tatsache, dass er den Bauhelm ausgestellt wurde (wissen Sie, dass Mitglieder von Abbruchmannschaften typischerweise Bauhelme tragen?)

Ich hoffe du hast den Punkt ...

Wenn du dieses Video aufmerksam ansiehst, wirst du ein interessanteres sehen (wenn auch nicht ein absolut belastender) Detail: um 2.03-2.06 vom Anfang dieses Clips Mr. Bennette sagt in Bezug auf den South Tower Zusammenbruch:

'... ich habe noch nicht draußen das Gebäude gesehen [WTC-7] ...'

Und obwohl er noch nicht außerhalb des WTC-7 war, zeigt Mr. Bennette (mit dem Bauhelm in der Hand) bemerkenswerte Kenntnisse über die Details des South Tower Zusammenbruchs, der gerade vor 15 Minuten passiert ist ...

Meiner Meinung nach, war Herr Bennette anscheinend mit dem Abbruch der Zwillingstürme (Bauhelm) beschäftigt und sollte von nun an als "nuklearer Abbruchmann" bezeichnet werden - um ihn von anderen wichtigen 9/11 Persönlichkeiten zu unterscheiden; er verdient diesen titel anscheinend.

Ich lade diese wichtige Datei, wie gewohnt, auf mein Web-Hosting 911-truth.net. Der Dateiname ist http: //911_CBS_WTC-demolition-man_from_Secret_Service_with_construction_helmet_15min_after_South_Tower_collapse_in_WTC-7_lobby.mp4 [offline].

Jeder wird ermutigt, diese wichtige Akte so weit wie möglich neu zu überprüfen und neu zu verteilen, gefolgt von der Beschreibung von mir.

Mit freundlichen Grüßen, Dimitri Khalezov

Quellen: Sneakernet | Youtube (etwas kürzere Fassung) | CBS (in Deutschland gesperrt) | Dimitri Khalezov

Dimitri Khalezov vertritt eine interessante Theorie, der man nicht folgen muss aber die Fakten, die unabhängig von dieser Theorie, eben einefach Fakten sind und bleiben, sollte man tunlichst nicht ausblenden. Weitrere Theorien kann man in den Videos in den Clouds für sich selbst überprüfen. Auch dort sind weitere belegbare Fakten, dass entscheidene.

Personendaten:

William Bennette war 54 Jahre alt und ein Secret Service Mitarbeiter, welcher für O.S.T. (NNSA) tätig war. Das Office of Secure Transportation oder auch OST ist eine US-amerikanische Behörde mit Sitz in Washington, D.C. und wurde 1975 gegründet. Sie ist für den sicheren Transport von Nuklearwaffen und ähnlichem Material am Boden zuständig.


bennette

Er war ein pensionierter NYPD-Sergeant (27 Jahre, Queens), der als Techniker für den Geheimdienst am WTC 7 arbeitete. Ende 2001 wurde er wohl bestellt, um die Autos auf die Mülldeponie nach Staten Island zu bringen, wo sie verschrottet würden. Doch dort kamen sie nie an.

Stattdessen nahm er die Autos und gab zwei seiner Mutter in North Carolina und einen seiner Tochter.

"'I can only say that I’m truly sorry for what I have done,' said Bennette, who claimed the emotional toll of 9/11 played a factor."

Er wurde zu sechsmonatiger Bewährungstrafe ohne Geldstrafe verurteilt.

Quelle: JUDGE RIPS 9/11 CASE Artikel NYP vom 27.10.2005 von Zach Haberman



Richard Gage C-SPAN Interview (2014)

"Richard Gage sprach über seine Gruppe, Architekten und Ingenieure für 9/11 Wahrheit, die behauptete, dass das World Trade Center am 11. September 2001 durch explosive Demolierung zum Einsturz gebracht wurde. Die Gruppe wurde 2006 gegründet und Gage sagte, seine Mission bestehe darin, 'die offiziellen Lügen und Vertuschungen rund um die Ereignisse des 11. September 2001 so zu enthüllen, dass die Menschen die Verleugnung überwinden und die Wahrheit verstehen.' Herr Gage sprach über eine Videoverbindung aus San Francisco, Kalifornien."



Quelle: White House | C-SPAN.org

"Anfang der Woche [KW11/2018] hat das Richard Gage C-SPAN-Interview von 2014 über eine Million Views auf CSPAN.org übertroffen und damit seinen Platz als meistgesehenes Video aller Zeiten gesichert.

Gages 40-minütiger Auftritt im Washington Journal von C-SPAN hat alle anderen Videos in den Schatten gestellt. 150.000 mehr Aufrufe als das zweitplatzierte Video und fast doppelt so viele wie das vierthöchste Video, eine Pressekonferenz 1994 mit Hillary Clinton über die Whitewater-Untersuchung [pinke Pressekonferenz].

Die enorme Reichweite des Interviews, sowohl auf CSPAN.org als auch im Internet, ist ein Beweis für die harte Arbeit und das Engagement von hunderttausenden Aktivisten. Es ist auch eine deutliche Erinnerung an die Diskrepanz zwischen der anhaltenden Sehnsucht der Öffentlichkeit nach der Wahrheit über den 11. September und der entschiedenen Vermeidung des Problems durch die Medien. In den wenigen Fällen, in denen die Medien die 9/11-Wahrheit ernst genommen haben, hat die Öffentlichkeit großes Interesse gezeigt.

Nichtsdestotrotz können wir gemeinsam den Medien-Blackout überwinden, indem wir dieses Video und unsere anderen beliebtesten und kostenlosen Materialien so weit wie möglich teilen."


Diese Seite verzichtet auf PHP, SQL, CMS, etc und setzt neben rudimentären Textdateien auf Bootstrap. Damit ist diese Webseite deutlich weniger anfällig dafür unter Ausnutzen unbekannter (APT-Angriff) und bekannter Schwachstellen gehackt zu werden.


×

Matrixhacker Suche