Was können wir zusammen alles vollbringen?

by Matrixhacker


Posted on October 11, 2016 at 04:25 AM [Update: 10/27/2018]



In einer Blechdose zusammen schwerelos Arbeiten.

Auf der Internationale Raumstation (ISS) sind wir in absolut feindseliger Umgebung spielend in der Lage in internationaler Kooperation selbige zu betreiben und immer weiter auszubauen.

Wieso kommen wir im All besser miteinander zurecht als auf der Erde?

Florian Kirner bringt es am 21.10.2018 bei Ken Jebsens "ZUR SACHE" mit seinen Abschlussworten nicht nur auf den Punkt, er spricht mir aus der Seele.

"Die Gefahren sind enorm, ist gar keine Frage und das Einzige was am Ende diese Gefahren beheben kann, ist eben nicht ein Staat oder ein anderer Staat, eine Großmacht oder eine andere Großmacht, [oder eine Regierung oder eine andere Regierung] sondern ist einfach, 7,6 Milliarden Leute auf diesem Erdball, die inzwischen miteinander zu kommunizieren, die deswegen auch in der Lage sind sich miteinander zu organisieren und entweder wir schaffen es diese Milliardenmasse der Weltbevölkerung als politisch handelndes Subjekt auf die Wage der Weltgeschichte zu bringen oder es wird halt so ausgehen wie es immer ausgeht wenn irgendwelche irrsinnig gewordenen Elitenspinner anfangen ihre größenwahnsinnigen Projekte auszupacken."



"Frieden ist die Abwesenheit von Angst!“ – Über die Mission und Vision der Repeacer"

"Aktivisten kämpfen, weil sie sehr besorgt sind. Sie kämpfen, motiviert durch ihre Zukunftsängste, in allen Arten von sozialen, ökonomischen sowie ökologischen Auseinandersetzungen. Sie engagieren sich in vielen sehr unterschiedlichen „Problemlösungen“, denn Jeder ist anders betroffen. Das ist eine Tatsache, ein Fakt, den wir nicht ändern können. Erst auf Basis dieser Einsicht lässt sich eine einheitliche und effektivere Strategie für die Unterstützer sozialer Aktivisten, den 99%, entwickeln, als da sind Occupy, Anonymous, Wikileaks, oder mit welcher anderen revolutionären Idee auch immer sie sich identifizieren.

Repeace möchte jede Nation mit einer für sie passenden neuen Strategie befähigen, Soziale oder andere Konflikte durch verantwortliches Handeln zu lösen. Frieden wirkt wie eine Belebung durch ein effizienten, bewussten und verantwortungsvolles Handeln, wenn Mitgefühl nicht ausreicht. Aktivismus ist dagegen der verantwortliche Lebensstil der Menschen, die an der Gestaltung ihrer Zukunft mitwirken wollen. Das gestaltet Sinn. Der Aktivismus wurde bisher durch die Führungsschicht (Establishment), die 1%, durch die Macht der Konzerne drangsaliert und kriminalisiert. Zeit, mit einer alternativen Strategie effektiv zu antworten."

Es ist völlig egal ob Sozialismus, Kapitalismus, Kommunismus, Nationalsozialismus oder wie sich die „Babys“ der Eliten sonst nennen. Unrecht entsteht erst durch die Führungen dieser Systeme, weil es nun mal kranke und gefährliche Menschen gibt und diese befinden sich heute nicht in Einrichtungen oder im Knast, sondern in den Parlamenten, Banken, Versicherungen und Konzernen weltweit. Ausschließen kann man staatliches oder elitäres Unrecht daher grundsätzlich nur durch informierte und soziale Menschenmassen die weltweit auf Augenhöhe zusammenwirken. Wer wagt es schon auf 7,6 Milliarden Menschen zu schießen und wer würde da noch mitmachen?!

Das gesamte Video in voller Länge ist unbedingt sehenswert.



Quellen:

Youtube, faszinationmensch, repeace



Einige Gedanken und Ideen zu einem Planetaren Grundgesetz, kann auf Github angesehen und oder mitgestaltet werden.


Diese Seite verzichtet auf PHP, SQL, CMS, etc und setzt neben rudimentären Textdateien auf Bootstrap. Damit ist diese Webseite deutlich weniger anfällig dafür unter Ausnutzen unbekannter (APT-Angriff) und bekannter Schwachstellen gehackt zu werden.